Travel in Style

Das Mod 3 ist der neueste Schrei. Okay, ich gebe zu: Schöne Accessoires und Reise-Gadgets haben es mir immer schon angetan. Genauso wie neue Stifte, edles Papier und Technik-Kram. Oder (Reise-)Taschen. Ich liebe (Reise-)Taschen… Ihr seht: Ich schweife manchmal ab; aber so ist das bei Menschen in Kreativberufen eben. Und für genau die und alle, die einen gewissen Sinn für Ästhetik haben, hat „This is Ground“ ihren Mod 3 entwickelt. Es handelt sich dabei um das wohl schönste Utility Case ever. Aber beginnen wir von vorne.

Vor drei Jahren hat das Unternehmen seinen ersten Prototypen vorgestellt. Ein Täschchen aus feinstem Leder, das allem, was der moderne Mensch heute so bei sich trägt, seinen bestimmten Platz gibt und für mehr Ordnung und Aufgeräumtheit sorgt, so dass kein Fünkchen der eigenen Kreativenergie verschwendet werden muss, um in einer Handtasche nach einem Stift oder einer Visitenkarte zu suchen. Bereits die erste Variante des guten Stücks fand reißenden Absatz und wurde schnell zum täglichen und Reise-Begleiter vieler Menschen.

8x0a9899

Und dennoch hat man das Produkt immer weiter optimiert, so dass jetzt ein modulares System herausgekommen ist, das das Grundcase des Mod je nach eigenen Bedürfnissen aufrüsten lässt. Mein Favorit ist dabei natürlich das Bookish-Insert 🙂 Mit dem bietet der Mod Platz für Ladekabel, Handy, Tablet, Reisepass, Karten, Stifte, Kleingeld, Großgeld, Kopfhörer… halt alles, was sonst so in meiner Handtasche herumkugelt. Hier hat einfach alles seinen Platz. Inspiriert wurde das cleane und intuitiv funktionierende Design übrigens vom Künstler Piet Mondrian und dessen klaren Linien. Chefdesigner Nisha Rabiee hat einen guten Job gemacht: Das Teilchen ist so hübsch, fühlt sich so gut an und ist gleichzeitig so sinnvoll konzipiert, dass ich mir ein Leben ohne Mod schwer vorstellen kann.

bookish_01_2b1182d1-4fb0-4008-8c03-c783abe16aa8

Und das brauche ich auch nicht. Alle Produkte des Unternehmens (das ja auch z.B. Reisetaschen herstellt) werden aus feinstem Leder und in hoher Qualität gefertigt, entweder in Los Angeles oder Italien. Und die Dinger sind tatsächlich dazu gemacht, ein Leben lang zu halten. Damit man sie vorher nicht etwa verliert, haben sich die Entwickler außerdem etwas ganz Schlaues ausgedacht: Im Mod versteckt sich Bluetooth. Mit dem Handy verbinden und Mod nie wieder suchen müssen (außer das Handy ist IM Mod…).

mod3_toffee_03_1024x1024

So und wenn wir schon ehrlich miteinander sind: Was happig ist und doch zögern lässt, ist wahrscheinlich der Preis. Die billigste Variante (quasi ohne Insert) gibt’s ab 325,76 Euro – meine Variante, also mit dem Bookish-Insert, kommt auf 372,43 Euro. Allerdings: Wenn man bedenkt, dass ich noch mindestens 50 Jahre zu leben habe, dann heißt das eine Investition von ca. 7,50 Euro im Jahr. Gar nicht so teuer, find ich.

So, und nun geht und holt euch euren eigenen Mod hier! Erhältlich ist er in 5 Farben, der Abgebildete ist „toffee“.

Foto (c): This is Ground.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s