Blogmas, 19.12. |Kevin allein Zuhaus

Die McCallisters und ihr chaotisches Weihnachten – gibt es eigentlich irgendjemanden da draußen, der „Kevin allein Zuhaus“ nicht gesehen hat? Der den Grund für die Kevin-Welle der 2000er nicht kennt? Diese Person wird wohl schwer zu finden sein. Denn jedes Jahr pünktlich rund um Weihnachten gibt’s den Film immer irgendwo. Das ist auch gut so, denn für mich ist der untrennbar mit Weihnachten verbunden. Nicht nur, weil er um die Weihnachtszeit spielt.

Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wann ich ihn das erste Mal gesehen habe. Mein Bruder und ich waren noch klein und übernachteten bei unserer Großcousine. Wahrscheinlich, weil unsere Eltern bei einer Weihnachtsfeier waren. Diese Großcousine war schon damals sehr dick und schon damals, sie war vielleicht 20, liebte sie nichts mehr als das Backen. Wir haben also Kekse mit ihr gemacht und dann in ihrem Zimmer Kevin allein Zuhaus angeschaut. Auf Videokasette, wenn ich mich nicht täusche.

Funfacts zu Kevin allein Zuhaus

Die Liebslingsszene von meinem Bruder ist jene, in der Marv das Bügeleisen auf die Stirn bekommt. Im übrigen erleiden die beiden „Feuchten Banditen“ Verletzungen, die sie laut der Analyse des Arztes Dr. Ryan St. Clair nicht überlebt hätten. Ich mag alle Szenen, in denen man das Haus der McCallisters von draußen sieht und alles verschneit ist. Das Haus steht in der 671 Lincoln Avenue in Winnetka, Illinois, das gibt es wirklich. Den Schnee gab es nicht. Der war Fake und wurde später an die Lyric Opera of Chicago gespendet. Und natürlich die Szene, in der Kevin im Bad Rasierwasser ausprobiert und wie Edvard Munchs „Scream“ schreit. Kennt jeder.

Aber wusstet ihr, dass der Film zum ersten Mal am 16. November 1990 ausgestrahlt wurde? Nächstes Jahr feiert er sein 30-Jahr-Jubiläum! Und 27 Jahre davon hielt der Familienfilm den Guinness Weltrekord als Filmkomödie mit dem höchsten Einspielergebnis. Apropos Film: Wusstet ihr, dass es den Film „Angels with Filthy Souls“, den Gangsterfilm, den Kevin schaut, als der Pizzalieferant kommt, nicht gibt?

Außerdem ist wenigen Menschen bekannt, dass Macauley Culkins Bruder Kieran ebenfalls mitspielt. Nämlich als bettnässender Cousin Fuller. Alle Szenen wurden in Chicago gedreht, selbst die, in denen der Rest der Familie in Paris weilt. Die Flughafenszenen wurden am O’Hare International Airport aufgenommen.

Was ist eure Lieblingsszene?

#blogmas #kevinalleinzuhaus #funfacts #advent #weihnachten #christmas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s